BERNHARD HUBER. MALTERDINGER SPÄTBURGUNDER 2017

22,50  inkl. MwSt.

30,00  / l

Lieferzeit: 3-4 Werktage

 

Der Malterdinger Spätburgunder kommt von einem der renommiertesten Betriebe für hochwertige Rotweine aus Deutschland. Bernhard Huber Weine hatten immer schon das besonders Etwas inne. Es wäre keineswegs übertrieben, zu sagen, dass gerade der Spätburgunder R die Mutter aller deutschen Rotweine ist. Bernhard Huber war davon überzeugt, dass es Mönche aus dem Burgund waren, die als Erster den Pinot Noir in den Weinbergen in Malterdingen gepflanzt hatten. Das burgundische Terroir wurde sozusagen in Malteringen wiederentdeckt und Bernhard Huber war davon getrieben, dass in dieser Ecke Deutschlands große Rotweine wachsen können. Leider ist dieser Ausnahme-Winzer im Juni 2014 mit gerade 55 Jahren viel zu früh aus dem Leben geschieden. Heute ist Sohn Julian Huber für die Weine aus dem Weingut Bernhard Huber verantwortlich. Ähnlich wie sein Vater arbeitet er mit viel Akribie, Mut und Leidenschaft zur Perfektion für Weinberge und den Wein. Der Malterdinger Spätburgunder wird aus 60% Pinot Noir Klonen aus Burgund und 40% Pinot Noir Klonen aus Geisenheim hergestellt. In der Nase sind intensive und rotfruchtige Aromen zu finden. Dichte, reife, tiefrote Erdbeere, dann süßes, Dry Aged Beef. Mit betörender Krautwürzigkeit, dazu ein ganz kleiner balsamischer Hintergrund. Raucharomen am Gaumen. Sehr druckvoll und trotzdem weich. Sauerkirsche, dezente Pfeffernote, Piment und leicht erdig mit feinster Mineralität. Ausgesprochen elegant. Ein Spätburgunder, der sich absolut mit internationalen Produzenten messen kann.
 

klimatisiert gelagert

 

Vorrätig